A.lternativlose I.rritation

Ich brauche niemanden dafür, um irritiert zu sein. – Ich kann mich wunderbar selbst irritieren, wenn ich möchte: Ganz für mich den lieben langen Tag. – In der Tat ist meistens sogar noch sehr viel Irritation für andere Menschen übrig. – Würde man das Ausmaß meiner Irritiertheit jemals für friedliche Zwecke nutzen, dürfte es ausreichen, um den Tagesbedarf an Irritation einer mittleren deutschen Großstadt zu decken…

https://www.youtube.com/watch?v=kB2BzpJQsKk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s