Neuaufteilung der Arbeitsteilung im Unternehmen

In der Vergangenheit haben wir viele Unternehmen erlebt, in denen der Betriebstrat die Arbeit der Personalabteilung macht.

Es ist an der Zeit, dass wir einige Unternehmen erleben, in denen die Personalabteilung den Job des Betriebsrats macht – Und genau dafür GERNE UND AUS ÜBERZEUGUNG von der Geschäftsführung bezahlt wird.

Noch besser ist es natürlich, die Geschäftsführung macht diesen Job gleich selbst und verzichtet komplett auf HR.

Und NOCH besser ist es, wenn sich dieser Job auf ALLE ANGESTELLTEN DES UNTERNEHMENS GLEICHERMASSEN verteilt.

– Den Job der Geschäftsführung, der Führungskräfte, der Personalabteilung und des Betriebsrats meine ich. 😉

Denn es handelt sich um EINEN Job, den man irrigerweise auf diese „Institutionen“ aufgeteilt hat anstatt ihn unter allen Angestellten flexibel und beweglich zu verteilen. Zu verteilen je nach aktuellem Unternehmens-Bedarf. – Und durch DIESE Verteilung des Jobs ALLE im Unternehmen einzubeziehen, alle in die Verantwortung zu nehmen, alle Angestellten Mitunternehmer sein zu lassen und das Unternehmen GEMEINSAM auf die Beine zu stellen anstatt gegeneinander.

Diesen so verstandenen Job kann man „Beziehungsbeachtung“ nennen. Und wenn man’s unbedingt englisch braucht: „Internal Relationship Management“. Aber ich würde diesem Job, den bisher oft Führung, HR und BR unter sich aufteilen anstatt ihn in die ganze Organisation zu spielen, besser KEINEN neuen Namen geben.

Denn DAS zieht nur wieder den Reflex von old school Unternehmen an, die daraus wieder eine abgetrennte, neue „Position“ machen würden. Eine weitere „Stabs- oder Referentenstelle“ Und dadurch würde alles noch übler als es in solchen Unternehmen heute schon ist.

Aber man soll ja nicht gleich zu viel verlangen von Unternehmen, die sich daran gewöhnt haben, dass die Probleme der Menschen im Unternehmen bis zur künstlich erzeugten Unlösbarkeit hin und her verschoben werden. 😉

Daher ist step by step vielleicht für manche Unternehmen der bessere Weg…

[Dieser Artikel ist die leicht gekürzte Version eines Beitrags, der erstmals am 02.02.2013 im Rahmen der „Initiative qualitative Marktwirtschaft“ auf Xing erschienen ist.]

Advertisements

2 Gedanken zu “Neuaufteilung der Arbeitsteilung im Unternehmen

  1. Dass Du die Interne Unternehmenskommunikation gar nicht auf dem Schirm hast – ts, ts. ts. Da gehört das Thema Unternehmenskultur meiner Meinung nach hin – wenn es denn einen Ort braucht. Denn wie Du sagst, gehört es allen gemeinsam. Personal habe ich leider als sehr zynisch erlebt, mit einem sehr negativen Menschenbild und am liebsten mit möglichst wenig menschlichem Kontakt. Komisch, wie solche Leute auf solche Positionen kommen… Personalern würde ich jedenfalls nichts anvertrauen, was mit Menschen zu tun hat. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ich schreibe ja auch nicht über die Unternehmen, die wir in der Realität kennen gelernt haben. – Sondern über Unternehmen, die „aus der Theorie heraus, aber unter Realbedingungen von mitgedachtem Wettbewerb und den vielen, vielen Widersprüchen der menschlichen Natur“ DENKBAR sind. „Pure business fiction“ eben.

    Und da fällt dann alles, was „Staabsfunktion“ hat, tendenziell raus. Die „interne Unternehmenskommunikation“ genauso wie die „Personalabteilung“ (und noch vieles andere mehr). – Ich verfolge daher mit Spannung und Freude, was Heiko Fischer als „gebürtiger Personaler“ mit seinem Ressourceful Humans-Projekt so macht: Nämlich den systematischen Rückbau von HR begleiten und alle Aufgaben im Unternehmen wieder dahin schieben, wo sie eigentlich hingehören… 😉

    Und nur am Rande: Meine Frau macht als Personalerin in ihrem Unternehmen derzeit genau das, was Du als Interne Kommunikatorin gemacht hast. – Das ändert aber nichts daran, dass ich der Auffassung bin, dass in einem „richtig guten Unternehmen“ eine Personalabteilung jenseits von reinen Verwaltungsaufgaben nicht benötigt wird. Und vieles andere auch nicht…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s